Freitag, 19 Mai 2017 09:54

Finale von Vereinsmeisterschaft und Vereinspokal

geschrieben von ChriVi

Am gestrigen Donnerstag ging die Vereinsmeisterschaft mit dem letzten Spieltag zu Ende. ChriVi lag vor der Runde einen halben Zähler vor Nico. Es musste also noch ein Sieg her, wobei mit Horst der wohl unberechenbarste Gegner wartete. Dieser setzte alles auf Königsangriff und opferte dafür eine Qualität, ohne mit der Wimper zu zucken. Dem Angriff fehlte es aber etwas an Durchschlagskraft, Schwarz musste „nur“ abwarten und aufpassen, nicht seine passiv stehende Dame einzustellen. Nach ein paar forcierten Abtäuschen fiel Weiß nichts mehr ein und ChriVi durfte sich über seinen zweiten Vereinsmeister-Titel freuen! Nico hatte gegen Eschi volles Risiko gespielt und ebenfalls geopfert, stand zwischenzeitlich sehr verdächtig, doch steuerte die Partie in den Remishafen, als bereits klar war, dass selbst ein Sieg nicht mehr für Platz 1 reichen würde. Seinem Gegner muss man ein starkes Turnier bescheinigen, in dem er neben Nico auch Hacki und (als einziger) dem Turniersieger einen halben Punkt abnahm. Nico behielt Platz 2, den dritten Platz sicherte sich Gunnar mit einem Sieg gegen Ralf.

Im Abstiegskampf schaute alles auf die Partie von Sebastian gegen Detlef. Der musste unbedingt gewinnen um noch einen Abstiegs-Stichkampf zu erzwingen, in dem bis zu vier Spieler hätten involviert sein können. Doch Sebastian setzte sich nach nervöser Anfangsphase letztlich dann doch noch souverän durch. Somit stand Detlef als zweiter Absteiger neben Herbert fest, der in diesem Jahr mit 0 Punkten in der A-Gruppe Lehrgeld zahlen musste.

In Gruppe B war schon vor der letzten Runde alles entschieden: Stefan und Willi marschierten beide wie auf Wolken durchs Turnier und standen als Aufsteiger fest. Doch beide wollten in der letzten Runde auch noch den ersten Platz, spielten voll auf Sieg und wurden mit vollen Punkten belohnt. Stefan behielt dadurch die Nase vorn. Gruppenübergreifend ein einzigartiger Triumph für das „Wiehl-Team“ mit kombinierten 13 Punkten von 14 möglichen!

Abschlusstabelle Gruppe A und Gruppe B


Im Vereinspokal kam es im Halbfinale zum Duell der Giganten zwischen Gunnar und Auch-Diesen-Titel-Verteidiger Nico. Doch auch in diesem Wettbewerb durfte dieses Jahr mal jemand anderes sich in die Siegerliste eintragen. „Whichi“ ging als Sieger hervor. Das zweite Halbfinale brachte den „Spielautomaten-Clasico“: Horst und Jürgen lieferten sich ein verbissenes Dreifach-Duell (Glücksspiel, Schach und Dauerlauf), welches nach dramatischen Verlauf dann auch noch in die Verlängerung ging. Remis in der ersten Partie. Der Schnellschach-Stichkampf ging an Horst.

Vergangenen Donnerstag stieg dann das große Finale: Horst lieferte einen großen Kampf und kratzte in der regulären Partie an der Sensation, doch es fehlte im entscheidenden Moment der Killerinstinkt. Im Schnellschach zeigte Gunnar dann seine ganze Klasse und holte eiskalt zum dritten Mal in seiner Karriere den Pokal. Im Spiel um Platz 3 feierte Jürgen noch einen Achtungserfolg gegen Nico.

Vereinspokal Ergebnisse

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Nächste Termine

19Jul
Do., 19.07 19:30
Schachpoker
26Jul
Do., 26.07 19:30
Doppel
2Aug
Do., 02.08 19:30
Slow-Blitz (10 Min.)

Neueste Forumsbeiträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Wer ist online?

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

Vereinsinfo-Flyer (PDF)

Vereinsinfo-Flyer

Info & Kontakt

Rechtliche Hinweise

Mein Konto